https://www.sueddeutsche.de/muenchen/wohnprojekt-neues-zuhause-fuer-stattpark-olga-1.4204318

9. November 2018, 18:54 Uhr

Wohnprojekt – Neues Zuhause für Stattpark Olga

Das Wohnungsprojekt Stattpark Olga hat eine neue Heimat gefunden. Die knapp 30 Bewohner können mit ihren mobilen Unterkünften auf ein städtisches Grundstück an der Ecke Heckenstaller- und Passauerstraße in Sendling ziehen, bestätigte das Kommunalreferat. Die umgebauten Lkw und Bauwagen müssen also nur eine kurze Strecke bewältigen. Derzeit stehen sie an der Boschetsrieder Straße in Obersendling. Die Bewohner danken für die am Ende „prompte Lösung“ ausdrücklich Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und der Stadtspitze. Der Umzug des alternativen Wohnungsprojekts, das gemeinsames Leben und Kultur verbindet, ist schon weit fortgeschritten. Dabei sah es lange nicht nach einer prompten Lösung aus, die Suche nach dem neuen Wagenplatz zog sich mehr als ein halbes Jahr hin. Eigentlich hätten die Bewohner schon im August ihren alten Standort räumen sollen. Erleichtert kündigten Vertreter des Stattparks deshalb an, OB Reiter am Dienstag im Rathaus eine „amtliche Dankestorte“ zu überreichen.