Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Film „Revolution mit bloßen Händen“ (Do, 22.6.)

Hallo zusammen,

nächsten Donnerstag zeigen wir den Film „Revolution mit bloßen Händen“.

Eine Doku, die zeigt, wie die Regierung in Burkina Faso im bottom up modell gestürzt wurde.

…am 30. und 31. Oktober 2014 wurde nämlich in Burkina Faso durch einen Volksaufstand
der Sturz des diktatorischen Regimes von Blaise Compaoré herbeigeführt…

hamado dipama* wird auch kommen!

er wird uns nach dem film was zur aktuelleren lage in burkina faso erzählen können.
was den abend natürlich enorm komplementiert.

Wir möchten diesen Film gerne mit euch teilen und freuen uns auf euer kommen.

20uhr, Stattpark OLGA

also dann bis übermorgen,
deine OLGA

*Hamado Dipama kam vor 13 Jahren aus Burkina Faso als Flüchtling nach Deutschland.
Rassismus ist für ihn eine alltägliche Erfahrung.
Doch er tut etwas dagegen – im Ausländerbeirat der Stadt München und im bayerischen Flüchtling…
weiterlesen kannst du hier:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/hamado-dipama-aus-burkina-faso-kaempfer-gegen-den.2165.de.html?dram:article_id=329707

_filmbescheibung

„Die Erzählungen beteiligter Personen sprechen davon, wie Frauen, Männer, Jugendliche, sich ohne Waffen zu einem Nein gegen ein diktatorisches und militarisiertes Regime erhoben haben, in der Überzeugung, dass eine entschlossene Bevölkerung im Stande ist, gegen jede noch so große Über-macht zu siegen.
Darüber hinaus fragt der Film nach Hoffnungen und Erwartungen der verschiedenen ProtagonistInnen des Aufstands für eine zukünftige Gesellschaft:
Eine Diktatur wurde gestürzt, aber welche politischen und sozialen Veränderungen müssen erst noch erreicht werden?

Nicht zuletzt möchte “Revolution mit bloßen Händen. Le trajectoire d’un peuple. Le Burkina Faso” Erfahrungen, die in Burkina Faso gemacht wurden, mit denjenigen teilen, die in Afrika und anderswo auf der Welt nach einer wirklichen demokratischen und gerechten Veränderung streben.“

http://www.africavenir.org/de/filmverleih/revolution-mit-blossen-haenden.html

Info-Veranstaltung zu den Protesten gegen den G20 (Do, 15.6.)

Moin moin!

Vom 6.-8. Juli trauen sich die G20 nach Hamburg, und wir sind mit dabei!

Wir haben uns AktivistInnen aus Hamburg vom Bündnis G20 Entern eingeladen, um aus erster Hand alle aktuellen Infos zu den geplanten Protesten, den Camps und den Einschätzungen vor Ort zu hören.
Zusätzlich zum Praktischen wird es einen Inhaltlichen Teil geben zu: G20? Was ist das überhaupt? Und warum demonstrieren wir dagegen?

Außerdem wird es die Gelegenheit geben direkt Tickets für den Bus aus München zu kaufen und sich mit Agit-Prop Material zu G20 auszurüsten.

Mehr Info gibts noch hier: https://suedblockg20.noblogs.org/

Das ganze findet in gemütlicher Atmosphäre in Rahmen der Platzkneipe vom Wagenplatz Olga statt. Für Getränke, lecker Essen und später auch Musik ist gesorgt. Los gehts um 20 Uhr.

Bis gleich!
die Olga

do 8.6. : morgens soli aktion für ahmet + abends fahrrad werkstatt

Juhuuu pollenflug und hitzeschlag endlich ist der sommer da! Ob Isarhighway-radlstau oder spaziergänger-karambolage, jetzt sind die radler*innen unter uns gefordert. Umso wichtiger das Bike fit zu bekommen. Bischen öl auf die kette, bremse neu angezogen, Gangschaltung eingestellt und schon heißt es vorbei gezischt an den Sommer- sonntags- radl-kolonnen.
Komm vorbei zur offenen fahrrad werkstatt, bei uns gibts werkzeug, Ersatzteile, kluge sprüche und hilfreiche kommentare umsonst. Reparieren müsst ihr selber.
Los gehts um 19 uhr. Wer ohne Rad kommt, darf sich abhängen und den abend genießen.

Und noch was:

Am donnerstag um 9 in der früh treffen wir uns vor der ungarischen botschaft. Mit unserem frisch gemalten transpi wollen wir Solidarität mit ahmed zeigen, der wegen terrorismus verurteilt wurde, weil er die grenze zu ungarn übertreten haben soll. Mehr Inos könnt ihr im blog eintrag von letzter Woche lesen.
Also Donnerstag 9 uhr früh Vollmannstraße 2 (bogenhausen).

Bis denn!
Eure Olga

Platzcafé am 1.juni

Diesen Donnerstag auf der OLGA:

Nachdem uns die Infoveranstaltung über das Röszke 11 Verfahren in Ungarn sehr bewegt hat, haben Freund*innen und wir beschlossen jetzt auch unsere Solidarität mit den 10+1 Angeklagten im Röszke Prozess zu zeigen. Die nächste Verhandlung gegen Ahmed, einer der Angeklagten in diesem Prozess, welchem „illegaler Grenzübertritt“ und „Terrorismus“ vorgeworfen wird weil er mit einem Megaphon in Richtung Polizei gesprochen hatt, findet am 15. Juni in Szeged Ungarn statt. Wir möchten Ahmed und allen Angeklagten in diesem menschenverachtenden Prozess unsere Solidarität zeigen.

Hierfür haben wir uns überlegt, das wir gerne ein Transparent malen würden. Das ganze findet im Rahmen unseres Platzcafés am 01. Juni statt und während wir unsere Forderungen auf Stoff bringen möchten wir gerne mit allen Beteiligten zusammen überlegen an welchem Tag wir gemeinsam eine Aktion machen, um auf Ahmed und die Situation an der unagrischen Grenze aufmerksam zu machen. Hierfür laden wir euch alle herzlich ein mit uns zu malen und zu planen. Los geht das Ganze so ab 8 Uhr.

Für Olga steht fest Grenzen auf für alle und ferries statt frontex.

Natürlich findet neben unserer Malaktion auch unser gemütliches Platzcafé statt!


ab hier gehts weiter mit dem info text der kampagne free the röske 11 wenn ihr genauer wissen möchtet was in ungarn passiert ist:
(mehr…)

Swedenborgraum (Do, 25.5.)

So liebe Leute,

nächsten donnerstag kommen SWEDENBORGRAUM auf ein feines Konzert rum.
Die machen sowas wie stoner-experimental-psychedelic-metal-doom-stoner-rock.

Reinhören könnt ihr hier:https://swedenborgraum.bandcamp.com/

Leider mussten ULURU, die mit ihnen auftreten wollten, ihre gesamte Tour absagen – wegen Visum Stress.
Scheiß Grenzen, kann man nicht oft genug sagen.

Los gehts um 20 Uhr, mit rauchiger tonne und urban View, Menü a la Kart und kühlen Drinks.

Bis dann,

eure OLGA