Archiv für April 2018

the Birds (do, 3. mai)

Hallo ihr Bewohner*innen des Betons:

Seid ihr bereit die lärmende Stadt und ihre Ablenkungen hinter Euch zu lassen?
Dann werden Euch fliegende Schatten den Weg in das Land der Vögel zeigen.

Sie werden Euch eine Komödie aus dem alten Griechenland erzählen, die schon damals die Stadt, den Staat und seine Mauern kritisiert hat. Eine Frau, ihr Koffer voller Licht und Schatten und die Musik von Manos Hadjidakis geleiten Euch auf der Reise in die Welt von Aristophanes.

https://vimeo.com/252876531
www.mariedonath.net

Lasst euch ein auf ein zauberhaftes Schattentheater auf dem Platzcafé von Stattpark Olga. Ab 20 Uhr öffnen die Tore, Eintritt ist wie immer frei.

Wir freuen uns auf eine laue Nacht,
eure Olga

autozynik es ist soweit am 26.04.

Lange hatten wir es vor nun haben wir es geschafft autozynik endlich auf der olga.
Polka Pathos Punk lädt ein zum tanzen und mitschaukeln.
Bei uns geht es ja wie ihr wisst immer etwas früher los also wenn ihr so gegen 8 da seit reicht das gut.
Wer die Band noch nicht kennt mehr info findet ihr auf autozynik.de

Schmutzige Teenager (do, 19.4.)

Hi Leute,

wir sinds,

die Schmutzigen Teenager aus Leipzik

hört mal, habt ihr Lust, dass wir bei euch ein koncerto spielen? ja achso, wir machen echt ne tolle Show und sind politisch echt auch
korrekt und so. Hörts euch doch mal an:

https://www.youtube.com/watch?v=-gZFvf7nfPk

https://schmutzigeteenager.bandcamp.com/album/ach-der-wald-der-hirsch-ach-acab

„schmutzige teenager sind eine bassmusik-crew von leipzigs eisenbahnstrasze. sie machen trap, cloud-rap, punk, r‘n'b und schlager.
die schmutzigen teenager sind für die auflösung von bühne und publikum in ordinary durchness und gerumpel, ein freundeskreis auf
entnazifizierungs-tournee nach österreich. sie spielten zuletzt mit presslufthanna im institut für zukunft in leipzig und spielen diesen
monat mit morlokk dilemma in dresden, der wohl noch nicht weisz, dass seine fans ihn dafür blöd finden werden.“

kommt dann zu Stattpark OLGA Donnerstag 19.April 2018 geht los um 20 Uhr

das wär echt superfamos, wir machen gute Stimmung und so
also, sieh you da hoffentlich!

solidarischste Grüße!

Tag der offenen Wohnprojekte 2018 (sa, 21.4.)

Wir von OLGA machen mit, beim Tag der offenen Wohnprojekte der Mitbauzentrale.

Interessiert es euch, wie wir wohnen und was wir uns unter Gemeinschaft vorstellen? Dann könnt Ihr euch das am Samstag, den 21.04.2018 anschauen und uns Fragen stellen. Wir machen eine kleine Führung über den Platz, zeigen Ecken die sonst nicht so im Fokus stehen und erzählen ein wenig über unseren Alltag, die aktuelle Situation und wie wir uns in der Stadt einordnen.
Los geht es bei uns um 15:00 Uhr, Treffpunkt am Tor und im Anschluss werden wir uns bei Kaffee und Kuchen euren Fragen stellen und mit euch zusammen Diskutieren. Bei der Mitbauzentrale erfahrt Ihr auch mehr über die anderen Projekte welche an dem Tag für euch offen stehen.

Wir freuen uns auf euer kommen!

Black Rat (do, 12.4.)

Guten Abend, Gute Nacht!

Die Ratten tanzen auf Olga.
Mond und Sterne glühen in der schwarzen Nacht.
Es riecht nach Feuertonne, Abenteuer und veganem Essen.
Dazu gibt es fetten Sound von Sabot Noir (Crust), Rötten Shock (Córazon Anarcho Punk), Ämbonker (Anarcho Punk) und natürlich Black Rat Zines.

Das Black Rat Collective schmeißt am Donnerstag den 12.04 auf Olga ein Soli-Konzert für anarchistischen Aktivismus. Die Konzerte starten um 19 Uhr!

Wir sind eine non-profit DIY-Konzertcrew aus München und veranstalten in der Regel jeden dritten Donnerstag im Monat einen Punk/HC-Konzertabend im Sunny Red, Feierwerk.
Unser Ziel ist es eine Plattform für eine progressive, unkommerzielle Subkultur in München zu bieten, welche für Alle, unabhängig der Größe des Geldbeutels, zugänglich sein soll. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis, der Überschuss geht direkt an die Bands. Neben Spaß am Feiern und der Liebe zur Musik, verbindet uns die Ablehnung der bestehenden Verhältnisse: wir lehnen alle Formen von Diskriminierung und Herrschaft ab – dementsprechend haben Rassismus, Sexismus, Homophobie, Anthropozentrismus, autoritäres Verhalten und andere Scheiße bei unseren Veranstaltungen nichts verloren.
Ⓐ No gods, no masters! Ⓐ

In diesem Sinne: Follow the Black Rat!
eure Olga