Feministin, POC, Polizei/Militärkritikerin, Menschenrechtsaktivistin Marielle Franco wurde erschossen

Mitten im Zentrum von Rio de Janeiro ist die prominente Menschenrechtsaktivistin Marielle Franco von Unbekannten erschossen worden. Die 38-jährige Abgeordnete des Stadtparlaments von Rio leitete die Menschenrechtskommission.

Die Politikerin afrobrasilianischer Herkunft stammt aus dem Armenviertel Mare, einem der gewalttätigsten Viertel Rios. Sie galt als Vorkämpferin für die Rechte schwarzer Frauen in der brasilianischen Gesellschaft.
Sie hatte die Aktivitäten des Militärs in Rio überwacht und zuletzt die korrupte Polizei dreier Morde beschuldigt, am Donnerstag Abend wurde sie und ihr Fahrer auf offener Straße hingerichtet.

Am 8. März gingen wir zusammen am Frauenkampftag auf die Straße, vorgestern wurde eine lautstarke Stimme der Bewegung hingerichtet. Um unserer Trauer und unserer Wut Ausdruck zu verleihen wollen auch wir hier, weit weg, zeigen, Menschenrechte, Feminismus und Antirassismus sind stärker als ihre Unterdrücker!

Kommt alle am Sonntag, 18.03. zur Kundgebung am Stachus 14Uhr.

Für eine befreite, solidarische und schöne Gesellschaft! Für alle! Überall!


0 Antworten auf „Feministin, POC, Polizei/Militärkritikerin, Menschenrechtsaktivistin Marielle Franco wurde erschossen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + fünf =