Archiv für November 2017

Rötten Shock Album Release (do, 23.11.)

Liebe Freunde und Freundinnen.

nächste woche auf OLGA:

Rötten Shock (Album Release) + N R N O

Endlich ist es so weit und ihr erstes Album ist fertig!
Wir laden euch ein, mit rötten shock und uns zu feiern, ein paar Bierchen zu trinken und Pogo zu tanzen.
NRNO – norulesnoorder aus Schongau sind auch mit von der partie.

Save the date! :) und seit pünklich, es wird pünktlich …
wir freun uns,

OLGA, rötten shock, NRNO

PS.: nach der großen release-party startet OLGA in die wintersaison.
d.h. erst wieder platzcafé am 14.12.17… schon mal vormerken… und das wars dann auch schon für dieses jahr.
- den winter über ist dann das platzcafé einmal im monat, immer am zweiten donnertstag des monats -

Doni Hof stellt sich vor + Wurmkompost Workshop (Do, 16.11.)

Guten Tag!

Du hast Dich schon öfters gewundert, warum viele der Menschen die Du auf Olga triffst so vital und glücklich aussehen? Es
könnte möglicherweise daran liegen dass auch sie ab und an und immer mehr Donihofgemüse (s.u.) zu essen bekommen.

Ab kommenden Frühjahr wachsen nicht nur die Pflänzchen, sondern auch das Projekt. Weil wir einen zunächst 2,5 ha großen Acker dazubekommen, wollen wir das Projekt auf vorerst ca. 40 Anteile vergrößern. Mehr Infos dazu und wie man mitmachen kann, erfahrt ihr am

Donnerstag, 16. November 2017

ab 20 Uhr beim Platzcafe

auf dem Wagenplatz Stattpark OLGA

(Boschetsriederstr. / Ecke Aidenbachstr.)

Ab 20 Uhr werden wir eine Kurzvorstellung zum Hof und dem Projekt geben und dann eure Fragen beantworten.Gerne könnt ihr auch bereits um 18 Uhr kommen und mit uns gemeinsam einen Wurmkompost bauen damit ihr eure zukünftigen Gemüseabfälle geruchsfrei verwerten könnt.

Auf euer Kommen freuen sich

Die Donis und die Olgas

Zum Projekt:
Das SoLaWi-Projekt „Donihof“ belebt einen kleinbäuerlichen Betrieb im Münchner Umland nach dem Konzept der solidarischen Landwirtschaft (www.solidarische-landwirtschaft.org). Im Projekt werden grundsätzliche Entscheidungen gemeinsam getroffen, die Produktion der Lebensmittel wird kollektiv organisiert und finanziert. Die Solawi am Donihof versorgt eine feste Gruppe von Menschen (zur Zeit 14 Anteile – etwa 30 Personen) mit saisonalem und ökologischem Gemüse, Kräutern und Obst. Die Ernteerträge werden wöchentlich, bedarfsgerecht und solidarisch untereinander aufgeteilt.

Seit Oktober 2017 pachtet das Projekt einen 2,5 Hektar großen Acker, wodurch die SoLaWi am Donihof schrittweise weiter ausgebaut werden kann. Geplant ist, den Acker in ein landwirtschaftlich genutztes Biotop mit Obstbäumen, Wildhecken, Tümpel und vielem mehr zu verwandeln. Da es eine ökologisch sinnvolle Unterstützung zur Handarbeit braucht, wird auf dem Acker mit den zwei Großeseln Shuta
und Hannibal gearbeitet werden. Mehr Infos zum Hof, den Eseln und anderem findest du auch unter: we.riseup.net/donihof

Alternative Energien und neue Wege (Do, 9.11.)

Queridos Amigos!

Am Donnerstag gibt es einen Vortrag mit Diskussion zum Thema alternative Energien in Zentralamerika.
Diese Veranstaltung machen wir zusammen mit dem Öku-Büro. Mehr Info gibts auf: https://www.oeku-buero.de/details/Gustavo-Castro-Alternative-Energien.html

Hört zu, Sprecht mit, Schmaust und Sauft und wärmt euch an der knackenden Feurtonne.

Los gehts diesmal schon um 19 Uhr!

Hasta la Vista Ayayayayayayyyyyyyyy!

La Olga