Archiv für Juni 2010

aktueller stand

Wir stehen in Verhandlungen mit der Stadt!

Nachdem Ende letzter Woche Polizei und Staatsschutz bei uns waren,
haben wir viel viel telefoniert, pleniert, und Gespräche mit diversen Leuten von der Stadt geführt.

So schlecht wie erwartet sieht es aber vorherst nicht aus. genaueres gibt es dann morgen…

wir bleiben

Wir sind noch auf dem Schwere-Reiter Gelände und werden auch weiterhin Programm machen, zwar nicht mehr täglich, aber dafür zweimal die Woche. Ab jetzt sind wir donnerstags und sonntags für euch da.

Unser Programm für diese Woche ist:

Donnerstag:
Ab 20 Uhr VoKü (essen für alle)
Im Anschluss Theater: Hartmut gibt sich zum Besten – muss mensch gesehen haben plus spontankonzert

Sonntag:
Ab 16 Uhr Kaffee und Kuchen
Mukke (Band: lasst Euch überraschen ; )

programm für samstag und sonntag

Samstag

kinderprogramm ab 13 uhr
schauspielworkshop von 13 bis 16 uhr
kafeklatsch ab 16 uhr
danach volxvergnügen ab ca. 17 uhr
ausschnitte aus „die deutsche mutter“ ab 18:30 uhr
vokü ab ca. 20 uhr
„das institut für glücksfindung“ – theater ab 21 uhr
anschließend: künstlerparty

Sonntag

perspektivdiskussion beim vegan weißwurstfrühstück ab 11 uhr
ohne mampf kein kampf 3 gänge menü ab 19 uhr
20 uhr Sabine Brandl: lesung mit musik
20:30 uhr tanzperformance: Anna Holter, Katja Wachter, Stephanie Felber
21 uhr Christoph Weiherer, musikkabarett
21:30 uhr band: vomp and hold

Offener Brief

Ziel: Erhalt des Schwere-Reiter-Geländes an der Dachauer Straße und Gründung eines Zweckverbands Kreativquartier

München hat ein Kreativquartier. Es befindet sich auf dem Gelände an der Dachauer Straße.
Tanz, Theater, Musik und Bildende Kunst konzentrieren sich auf engem Raum. Nach dem Willen des Münchner Kommunalreferats soll sich das bald ändern. Aus der Keimzelle wird Münchens größte Baustelle und viele Kreative heimatlos. Der Prozess der Ausdünnung läuft systematisch. Die Feinspeiserei, Kantine und gemeinsamer Treffpunkt, wurde im Winter geschlossen. Das Kulturreferat Technik, das infrastrukturelle Rückgrat des Quartiers wurde vor die Tore Münchens verbannt. Als nächstes sollen die nun leerstehenden Gebäude  abgerissen und der Bauschutt in der Halle 3 des Rodeo-Festivals gelagert werden.

Vom Festivalzentrum zur Schutthalde
(mehr…)

programmauszug für die nächsten tage

hier mal ein kleiner auszug aus dem programm merh folgt in kürze

do. 17. juni 18 Uhr
offene Fahrradwerkstatt
fr. 18. juni 17 Uhr
offene Bühne
sa. 19. juni 13 Uhr
Kinderprogramm
so. 20 juni 11 Uhr
Weißwurstfrühstück mit Perspektivdiskussion uvm.

mehr infos zudem was auf dem gelände sonst noch passiert findet ihr auf der facebook seite von kunst statt schutt